Zwei Siege in den ersten beiden Spielen der neuen H40/2!

„Da hat sich das intensive Trainingslager am Gardasee ja voll ausgezahlt!“ so der an Nummer eins gesetzte Thomas Hofer nach dem fulminanten 5:1 Auftaktsieg der Herren 40/2 gegen die Mannen des TA SV Nabern. Fast jeder konnte am 11.05.2019 seine Leistung abrufen. Den Vogel schoss dabei jedoch Stephan Schulz ab, der seinen Gegner kurzerhand mit der Höchststrafe von 6:0 und 6:0 nach Hause schickte. Einen extrem spannenden Kampf lieferte sich Oliver Kull, der über die volle Distanz gehen musste und erst im Matchtiebreak mit 10:8 gewinnen konnte. Einziger Ausreißer an diesem Tag war ausgerechnet der Mannschaftskapitän Markus Kostron, der etwas unfreiwillig für den Ehrenpunkt der Gegner sorgte. Doch die Voraussetzungen für eine gute erste Saison dieser komplett neu gegründeten Mannschaft sind absolut gegeben!

Der nächste Spieltag stand dann auch gleich am 18.05.2019 beim TC Rechberghausen an. Mit einer kleineren Truppe um Interims-Mannschaftsführer Steffen Wiedemann reiste man also mit viel Selbstvertrauen an. Weder Regen noch Wind konnte die Mannschaft von ihrem Ziel abbringen, auch das zweite Spiel dieser Saison zu gewinnen. Stephan Schulz machte gleich mal wieder den Anfang mit seinem Standardergebnis 6:0 und 6:0 und gab schon mal die Richtung vor. Stefan Vollmer kämpfte parallel in seinem ersten Verbandspiel und musste sich denkbar knapp im Matchtiebreak geschlagen geben. Aber der Satzgewinn hier und später im Doppel sollten noch extrem wichtig werden. Dirk Schmid war an diesem Tag gegen einen sehr gut aufgelegten Gegner zwar nicht chancenlos, musste sich aber doch geschlagen geben. Blieb noch Steffen Wiedemann, der seine Aufgabe souverän mit 6:1 und 6:1 löste. Nun stand es also 2:2 nach den Einzeln, es mussten die Doppel entscheiden. In der Aufstellung Schulz/Wiedemann wurde ein 6:3 / 6:1 Sieg eingefahren. Durch einen weiteren Satzgewinn von Schmid/Vollmer war der Auswärtssieg perfekt, da machte es auch nichts mehr, dass das letzte Doppel im Matchtiebreak verloren ging.

Eine tolle Leistung der „jungen“ 40/2er-ruppe, die sich aber nicht ausruhen wird. Am 25. Mai ab 14 Uhr auf der Tennisanlage in Neuhausen wartet der nächste Gegner: TC Altbach/Zell 2. Wer also tolles Tennis in einer spitzen Atmosphäre genießen will ist herzlich willkommen!