Herren 40/2 weiter unaufhaltsam

„Wenn wir das so konsequent weiter spielen, ist der Aufstieg tatsächlich nicht zu vermeiden“ so Steffen Wiedemann nach dem Spiel gegen die Mannschaft des TC Altbach/Zell. Mit einem fulminanten 6:0 Sieg wurde die Tabellenspitze erfolgreich verteidigt. Allen voran wieder Stephan Schulz, der auch diesmal nicht von seinem 6:0/6:0 Standard abweichen wollte. Schön zu sehen, das ebenfalls Mannschaftskapitän Markus Kostron zurück in die Spur gefunden hat und ein 6:0/6:1 beisteuern konnte. Der mit Spannung erwartete erste Auftritt von Tobias Mai enttäuschte die zahlreichen Zuschauer ebenfalls nicht. 6:0/6:0 das Ergebnis bei ihm am Ende ließ keine Zweifel aufkommen über seine Spielstärke. Komplettiert wurde das Ganze durch Steffen Wiedemann, der nur zu Beginn des zweiten Satzes etwas wackelte, aber trotzdem ein 6:1/6:2 nach Hause brachte. Die Doppel waren danach nur noch eine Formsache, Oliver Kull ersetzte hier Stephan Schulz und alle beiden Doppel wurden mit 6:0/6:0 gewonnen. Der nächste Spieltag wird nun richtungsweisend sein für den weiteren Verlauf der Saison. Es geht zum TA TSV Bad Überkingen, die ebenfalls noch keine Niederlage vorweisen können.