1. Ottenbruch-Cup des TC Neuhausen

1. Ottenbruch-Cup des TC Neuhausen

Gelungene Premiere beim Jugendtennis – 1. Ottenbruch-Cup des TC Neuhausen

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Spieler der Altersklassen U10, U12, U14 und U16 auf der Anlage des TC Neuhausen. Trotz schlechter Wetterprognosen konnten sämtliche Spiele im Zeitplan durchgeführt werden. Das Teilnehmerfeld kam aus diversen Vereinen Württembergs.

In teilweise sehr spannenden und durchweg interessanten Matches konnte der Tennisnachwuchs zeigen, was Training und Spiele bislang gebracht haben.

Mit seinen souveränen Siegen konnte sich Ferry Plathau vom TC Heilbronn am Trappensee 1892 in der U10-Konkurrenz durchsetzen. Lediglich der Spieler Felix Bald von der Sportvereinigung 1845 Esslingen konnte ihm am Samstag gefährlich werden.

Bei den jugendlichen Spielern in der Altersklasse U12 ließ der Lokalmatador Noah Roller seinem Finalgegner Tobias Heinz aus Großbettlingen kaum Chancen, so dass er mit 6:0/6:3 ungefährdet das Spielfeld als Sieger verlassen konnte.

Die Junioren U14 wurden klar durch Luc Nolte vom TA KV Stuttgart 95 dominiert, dessen Turniersieg in keinem Match ernsthaft bedroht war.

Das Finale der U16-Konkurrenz war ein ausgesprochen attraktives Match auf Augenhöhe, welches von Collin Sahm von STG Geroksruhe dank guter Technik und konzentriertem Spiel gegen Markus Hansen vom TC Tübingen mit 6:3/6:3 gewonnen wurde.

Das Feedback der Spieler und Eltern für die erstmalige Durchführung des Turniers war durchweg positiv. Einen großen Anteil daran hatte die Oberschiedsrichterin Petra Keim aus Metzingen, die mit ruhiger Hand und Sachverstand den reibungslosen Turnierverlauf sicherstellte. Von ebenso entscheidender Bedeutung für die erfolgreiche Veranstaltung war die Unterstützung der Hauptsponsoren Ottenbruch GmbH & Co. KG und Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH, welche die Förderungen des regionalen Sports und der Jugend als wichtige Aspekte des gesellschaftlichen Miteinanders erachten.

Dank gilt ebenso allen ehrenamtlichen Helfern, die geraume Zeit für dieses Turnier investiert haben.

Wir hoffen alle auf eine Wiederholung in 2018!