02.06.2019 – Herren 40/2 gegen Bad Überkingen

„Das Spiel hier in Bad Überkingen stand von Anfang an unter keinem guten Stern, umso stolzer bin ich auf die mannschaftliche Leistung der Jungs!“ so Mannschaftskapitän Markus sichtlich bewegt direkt nach dem Spiel.
So deutlich sich ein 1:5 anhört, so knapp und dramatisch war der Spieltag in Wirklichkeit!
Krankheitsbedingt fehlte kurzfristig die Nummer 1 Thomas. Für ihn sprang selbstlos Stefan (etwas gezeichnet von einer Feier am Vortag) ein und rettete so den Spieltag. Die Setzliste wurde dadurch aber gehörig durcheinander gemischt und Markus fand sich zum ersten Mal auf Position 1 wieder. Er löste die Aufgabe überraschend souverän mit 6:2 und 6:2, musste aber mit ansehen wie auf dem Nachbarplatz sich der Nimbus der Unbesiegbarkeit von Stephan in Rauch auflöste. Der stärkste Spieler der Gegner war eine Nummer zu groß an diesem Tag und Stephan musste sich mit 2:6 und 1:6 geschlagen geben. Tobias und Stefan lieferten sich zwei extrem umkämpfte Matches. Kurzzeitig sah es nach einer 3:1-Führung nach den Einzeln aus, doch beide Spieler verloren im Match-Tie-Break denkbar knapp. Anstatt 3:1 war es plötzlich ein 1:3.
Nun mussten die Doppel entscheiden. Auch hier wurde bei 30 Grad gekämpft bis zum Umfallen, aber es sollte einfach nicht sein. Stephan und Stefan verloren 3:6 und 4:6, Tobias und Markus im Match-Tie-Break mit 5:7, 6:1 und 5:10.